GGU-RETAIN

GGU-Retain GGU-RETAIN

Berechnung von Verbauwänden auf der Grundlage der Empfehlungen der Arbeitskreise Baugruben und Ufereinfassungen (EAB + EAU).


Leistungsmerkmale:

Die Bemessung folgender Verbauwände ist möglich: 

  • Spundwand 
  • Kombinierte Spundwand 
  • Trägerbohlwand, auch mit Rohrprofilen 
  • Ortbetonwand (Schlitz-, Bohrpfahlwand, aufgelöste Wand) 
  • FMI-Wand (Fräs-Misch-Injektions-Wand) 

Details: 

  • Berechnung mit dem Verfahren nach BLUM oder dem Bettungsmodulverfahren  
  • Berechnung von Trägerbohlwänden und aufgelösten Wänden auch nach der p-y-Methode 
  • Wahlweise Berechnung mit Teilsicherheiten nach EC 7, DIN 1054:2005, ÖNORM EN 1997-1 oder mit Globalsicherheiten (DIN 1054 alt) 
  • Systemeingabe mit absoluten Höhen 
  • Berechnung mit aktivem Erddruck, Erdruhedruck oder erhöhtem aktiven Erddruck 
  • Aktive Erddruckbeiwerte nach DIN 4085, nach Culmann oder selbst definierte Werte 
  • Erddruckumlagerung wählbar 
  • Erdbebenberücksichtigung gemäß EC 8 oder EAU 1990, zusätzlich Berücksichtigung einer Horizontalbelastung aus starrem Bauwerk oder aus Eigengewicht der Wand  
  • Passive Erddruckbeiwerte nach DIN 4085:2017, Streck, Caquot/Kerisel, Culmann oder über selbst definierte Werte 
  • Bodenkennwerte aus erweiterbarer Datenbank für gängig Böden wählbar 
  • für die p-y-Methode: Unterscheidung der Böden in nicht bindig, bindig weich bzw. bindig steif 
  • für das Bettungsmodulverfahren: elastische Bettung im Fußbereich mit beliebigem Verlauf des Bettungsmoduls  
  • Bermen auf der Aktiv- und der Passivseite  
  • Einseitig und zweiseitig begrenzte Lasten auf Aktiv- und Passivseite 
  • für die p-y-Methode: Unterscheidung in statische und zyklische Lasten 
  • Im Grundriss begrenzte Lasten nach „Spundwand-Handbuch“, Bild 4.20 oder DIN 4085:2017-08 
  • Berücksichtigung von Weg- und Kraft-Randbedingungen, Anker- und Steifenlagen etc. 
  • Berücksichtigung von Vorspannungen und Vorverformungen 
  • Wasserdruckansatz herkömmlich und alternativ über Stromröhre gemäß Potentialtheorie. Dabei Berücksichtigung der hydraulischen Gradienten auf Aktiv- und Passivseite 
  • Stahlbemessung nach EC 3 
  • Erweiterbare Datenbank mit Standardprofilen für Bohlträger und Spundwände 
  • Berücksichtigung der Abrostung von Stahlprofilen 
  • Möglichkeit der Zuweisung unterschieldicher Profile Verbauwänden aus Stahl  
  • Möglichkeit zur Berücksichtigung von Steckträgern am Wandkopf bei aufgelösten Wänden, Schlitzwänden und Bohrpfahlwänden  
  • Stahlbetonbemessung und Rissbreitennachweis nach EC 2 für Kreis- und Rechteckquerschnitte 
  • Ausgabe der Bewehrungsverteilung über die Ortbetonwand 
  • Knicknachweis nach DIN EN 1993-1-1 über Theorie 2. Ordnung 
  • Nachweis Hydraulische Grundbruchsicherheit, Auftriebsicherheit 
  • Nachweis Aufbruchsicherheit der Sohle, Aufbruch des Verankerungsboden 
  • Nachweis in der Tiefen Gleitfuge mit Optimierung der Ankerlängen 
  • Nachweis des Herausziehwiderstands von Verpresskörpern  
  • Bemessung der Ausfachung von Trägerbohlwänden 
  • Bemessung der Gurtungen 
  • Ankerstahlbemessung 
  • Zusammenfassende graphische Darstellung verschiedener Vor- und Rückbauzustände 
  • Wahlweise Ergebnisdarstellung für Erddruck, Wasserdruck, Momente, Querkraft, Normalkraft und Biegelinie 
  • Darstellung der Verbauwand als Legende 
  • Schnittstelle zum Programm GGU-STABILITY (Böschungsbruchberechnung) 
  • Freie Gestaltung des Ausgabeblattes 
  • Drucken und Kopieren von Bildausschnitten, z. B. zur Übernahme in die Textverarbeitung 
  • Integriertes Mini-CAD-System zur zusätzlichen Beschriftung der Grafik 

Aktuelle Updates & Änderungen

  • 11.15 (08.11.2022)
    • Nachweis der Verpresspunkte für U-Bohlen von Spundwänden (EAU 8.1.2.6.3)
  • 11.14 (27.10.2022)
    • Darstellung Bauphasen optimiert.
    • Programmpflege
  • 11.13 (10.10.2022)
    • Streckgrenze fy,k kann frei eingegeben werden.
  • 11.12 (29.08.2022)
    • Maximale Neigung von Ankern und Steifen auf 89° erhöht.
    • Programmpflege
  • 11.11. / 10.62 (18.07.2022)
    • Mausradbedienung jetzt nach Windowskonventionen
    • Programmpflege

Alle Einträge anzeigen

Online-Shop:

1x Floating-Network-Lizenz

365 Tage Miete

1.338,75 €

1x Non-Network-Lizenz

365 Tage Abo

892,50 €

1x Floating-Network-Lizenz

30 Tage Miete

321,00 €

1x Non-Network-Lizenz

10h PayPerUse

240,00 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Informationen zu unseren Lizenzen


Einfache und sichere Abwicklung!

Beim weiteren Bestellvorgang wechseln Sie auf das Shopsystem unserer Technologie-Partner »WIBU Systems« und »cleverbridge«. Unter folgenden Links erfahren Sie mehr zu diesen Unternehmen.

Systemvoraussetzungen

  • Pentium III oder höherer Prozessor
  • Microsoft Windows® 8, 8.1, 10 und 11 kompatibel
  • 500 MB freier Festplattenplatz
  • DVD-ROM Laufwerk oder Internetverbindung (für Installation)
  • USB Schnittstelle 2.0 oder schneller (für den CmStick-Lizenzdongle )
  • CmAct Lizenzen NICHT auf virtuellen Computern

 

1x Floating-Network-Lizenz

1.338,75 €

inkl. MwSt.


365 Tage Miete


  • Kostenfreier Support
  • Immer aktuelle Versionen
  • Dongle-Lizenzbindung
  • Zentrale Lizenzierung
  • Unterstützt virtuelle PCs
  • Automatische Lizenzenverteilung
  • Zugriff über Netzwerk/VPN
  • Endet automatisch
  • Zugriff für Teams
1x Non-Network-Lizenz

892,50 €

inkl. MwSt.


365 Tage Abo


  • Kostenfreier Support
  • Immer aktuelle Versionen
  • Lizenzbindung an PC
  • Softwarebasierte Lizenz
  • Ein Programmnutzer
  • Automatische Verlängerung
  • Jährlich kündbar
1x Floating-Network-Lizenz

321,00 €

inkl. MwSt.


30 Tage Miete


  • Kostenfreier Support
  • Immer aktuelle Versionen
  • Dongle-Lizenzbindung
  • Zentrale Lizenzierung
  • Unterstützt virtuelle PCs
  • Automatische Lizenzenverteilung
  • Zugriff über Netzwerk/VPN
  • Endet automatisch
  • Für Auftragsspitzen im Team
1x Non-Network-Lizenz

240,00 €

inkl. MwSt.


10h PayPerUse


  • Kostenfreier Support
  • Immer aktuelle Versionen
  • Lizenzbindung an PC
  • Softwarebasierte Lizenz
  • Ein Programmnutzer
  • Nutzungszeit im Minutentakt
  • Alle Programme inklusive
  • Endet automatisch
  • Ideal für Homeoffice
image-765

Webinar

Verbauten mit GGU-RETAIN - Bauphasen und Rückbau

Im Zuge des Herstellungsprozesses von mehrfach rückverankerten Verbauwänden treten als Folge von Bauphasen unterschiedliche Belastungszustände auf, für die diese Wände mit allen beteiligten Konstruktionsteilen bemessen werden müssen. Dies gilt auch für Zustände, die sich aus dem Rückbau der Verbauwände ergeben. Herr Prof. Dr. Uwe Glabisch gibt in diesem ca. 45 minütigen Live-Webinar Hinweise auf die Untersuchung von Bauphasen und deren Auswertung. Zielgruppe des Webinars sind Anwender der Softwarelösung…

weiter
image-1946

Webinar

Injektionssohlen mit GGU-RETAIN

Herr Prof. Dr. Johann Buß gibt in diesem ca. 20 minütigen Webinar Tipps zur Behandlung von Injektionssohlen in Baugruben mit dem Programm GGU-RETAIN. Zielgruppe des Webinars sind Anwender der Softwarelösung GGU-RETAIN. 

weiter
image-744

Webinar

Berechnung und Bemessung von Verbauwänden (33 min)

An Beispielen zeigt Dr.-Ing. Peter Grubert wie Berechnungen zum Programm GGU-RETAIN durchgeführt werden. 

 

 

weiter