GGU-Latpile GGU-LATPILE

Berechnung von elastisch gebetteten Pfählen.

Leistungsmerkmale:

  • •Wahlweise Berechnung mit Teilsicherheiten nach DIN 1054:2010, EC 7 oder nach ÖNORM EN 1997-1 sowie mit Globalsicherheiten (DIN 1054 alt)
  • Berücksichtigung eines linear veränderlichen Bettungsmodulverlaufes
  • Stahlbemessung nach EC 3
  • Erweiterbare Datenbank mit Standardprofile für Stahlprofile und Rohrprofile
  • Berücksichtigung der Abrostung von Stahlprofilen
  • Stahlbetonbemessung und Rissbreitennachweis nach EC 2
  • Knicknachweis nach DIN EN 1993-1-1 über Berechnung nach Theorie 2. Ordnung
  • Nachweis Summe V
  • Systemeingabe mit absoluten Höhen
  • Bodenkennwerte aus erweiterbare Datenbank für gängige Böden wählbar
  • Beanspruchung kann nach M EBGS-Lsw 2018 ermittelt werden 
  • Berücksichtigung von Bermen auf Aktiv- und Passivseite
  • Berücksichtigung einseitig begrenzter Lasten auf Aktiv- und Passivseite
  • Berechnung mit aktivem Erddruck, Erdruhedruck oder erhöhtem aktiven Erddruck
  • Aktive Erddruckbeiwerte nach DIN 4085
  • Passive Erddruckberechnung nach DIN 4085:2017, Streck, Caquot/Kerisel, Culmann/Vogt oder Culmann
  • Räumlicher Erdwiderstand nach DIN 4085:2011, Weißenbach, Vogt oder DIN 4085:2011 gerade Gleitflächen
  • Anfangstiefe für die Berechnung des Erdwiderstands kann eingegeben werden 
  • Optimierung hinsichtlich Pfahllängen
  • Automatische Berechnung des Trägheitsmomentes für Quadrat- und Bohrpfähle 
  • Erdbebenberücksichtigung über Änderung der Erddruckbeiwerte nach EC 8 
  • Schnittstelle zum Programm GGU-STABILITY (Böschungsbruchberechnungen) 
  • Wahlweise Ergebnisdarstellung für Momente, Querkraft, Normalkraft,
  • Verschiebung oder Erddruck 
  • Protokollausdruck
  • Darstellung von verwendeter Norm, Programmname und Version in Allgemeiner Legende möglich
  • Freie Gestaltung des Ausgabeblattes
  • Drucken und Kopieren von Bildausschnitten, z.B. zur Übernahme in die Textverarbeitung
  • Integriertes Mini-CAD-System zur zusätzlichen Beschriftung der Grafik

 


Aktuelle Updates & Änderungen

  • 8.09 (02.09.2019)
    • Programmpflege
  • 8.08 (02.07.2019)
    • Programmpflege
  • 8.07 (25.06.2019)
    • Beulnachweis nach DIN EN 1993-1-6 für Rohre implementiert.
    • Unterschiedliche Profile: 
      Profilunterkanten können mit der Maus verschoben werden. 
      Menüeintrag "Auswerten / Profilunterkanten verschieben"
  • 8.06 (28.05.2019)
    • Rissbreitennachweis wird nicht mehr zweimal ausgegeben.
  • 8.05 (19.02.2019)
    • Schraffurabstand Erddruck und Zustandsgrößen kann definiert werden.
    • 8.04: Programmpflege

     


Alle Einträge anzeigen

Online-Shop:

Einzelprogramm im Abonnement *

1 Jahr Abo NNL416,50 €

Einzelprogramm für CmStick

30 Tage FNL150,00 €
1 Lizenz FNL1.249,50 €

Alle Preise inkl. MwSt.

*: CmActLicense, kein CmStick nötig, immer aktuelle Programmversion. Nicht für virtuelle OS.
NNL: Non-Network-Lizenz
FNL: Floating-Network-Lizenz

Systemvoraussetzungen

  • Pentium III oder höherer Prozessor
  • Microsoft Windows® 7, 8, 8.1 und 10 kompatibel
  • 500 MB freier Festplattenplatz
  • DVD-ROM Laufwerk oder Internetverbindung (für Installation)
  • USB Schnittstelle 2.0 oder schneller (für den CmStick-Lizenzdongle )
  • CmAct Lizenzen NICHT auf virtuellen Computern

Merkblatt M EBGS-Lsw 2018 in GGU-LATPILE

Dieses Webinar ist besonders für Planer von Lärmschutzwänden von Interesse. Herr Prof. Dr. Buß hat in diesem halbstündigen Webinar gezeigt, wie das neue Merkblatt M EBGS-Lsw 2018 zur Gründungauslegung von Lärmschutzwänden durch Pfähle in GGU-LATPILE integriert wurde und welche neuen Funktionen dadurch in der Version 8 vorhanden sind. 

weiter

Pfähle in Böschungen

Mit der Softwarelösung GGU-LATPILE können Sie Pfähle in Böschungen z.B. für Lärmschutzwände bemessen und nachweisen. In einem ca. 15 minütigen Webinar wird Ihnen Herr Prof. Dr. Johann Buß die Vorgehensweise im Programm GGU-LATPILE vorstellen.
 

weiter