Bohrpfahl & Rammpfahl

Berechnung eines Pfahls in einer Böschung nach ZTV-Lsw 88.

Bohrpfahl & Rammpfahl

Pfahlgründung von Lärmschutzwänden nach ZTV-Lsw 88 (Zusätzliche Technische Vorschriften und Richtlinien für die Ausführung von Lärmschutzwänden an Straßen).

Beim Bau von Lärmschutzwänden werden diese häufig auf Pfählen gegründet. Dabei werden die Pfähle fast ausschließlich durch Wind horizontal belastet. Das Programm berechnet für solche Pfähle in Böschungen die erforderlich Pfahllänge nach dem Globalsicherheitskonzept. Dabei wird die Standsicherheit des Pfahls gegen das Herausschieben (Grundbruchähnliches Versagen) zugrunde gelegt.

Leistungsmerkmale:

  • Berechnungsgrundlage ZTV Lsw 88
  • Wahlweise Berechnung mit Teilsicherheiten nach DIN 1054:2005 bzw. EC 7 oder mit Globalsicherheiten (DIN 1054 alt)
  • Darstellung der Systemskizze mit beliebigen Böschungsneigungen
  • Berechnung mit/ohne Seitenkräfte/n
  • Eingabe von Horizontalkraft und Moment am Pfahlkopf von Hand oder über Regelquerschnitte der ZTV Lsw
  • Standardwerte für Teilsicherheiten können für die verschiedenen Lastfälle des EC 7/ der DIN 1054:2005 übernommen werden
  • Global-Sicherheitsbeiwert von 1,4 kann variiert werden
  • Pfahlbemessung und Rissbreitennachweis nach EC 2
  • Nachweis Summe V
  • Mit der Systemskizze werden u.a. folgende Ergebnisse ausgedruckt: Gleitflächenwinkel, Drehpunkttiefe, Fugenlänge, Erdwiderstand, Gleichgewichtskraft, maximales Moment (in einer Tiefe von...), erforderliche Pfahllänge etc.
  • Darstellung der Bemessungsergebnisse und des Rissbreitennachweises als Protokoll in der Ergebnis-Legende
  • Darstellung von verwendeter Norm, Programmname und Version in Eingabedaten-Legende möglich
  • Freie Gestaltung des Ausgabeblattes
  • Drucken und Kopieren von Bildausschnitten, z. B. zur Übernahme in die Textverarbeitung
  • Integriertes Mini-CAD-System zur zusätzlichen Beschriftung der Grafik

System Voraussetzungen

 

  • Pentium III oder höherer Prozessor
  • Microsoft Windows® 7, 8, 8.1 und 10 kompatibel
  • 500 MB freier Festplattenplatz
  • DVD-ROM Laufwerk oder Internetverbindung (für Installation)
  • USB Schnittstelle 2.0 oder schneller (für den Lizenzdongle)