Berechnung der Filterstabilität von Böden

Bohrpfahl & Rammpfahl

Berechnung der Filterstabilität von Böden nach Cistin/Ziems und der Suffosionssicherheit nach Kenney/Lau und Burenkova.

Leistungsmerkmale:

  • Manuelle Eingabe der Systemdaten oder Datenimport aus dem Programm GGU-SIEVE (Ermittlung und Darstellung von Kornverteilungen, ab Version 14)
  • Berücksichtigung der Kornform des Bodens gemäß der DB-Richtlinie 836 (Modul 836.4602A01: Tiefenentwässerungen, Nachweise der Filterstabilität von Filtern/Dräns, 1. Akt. 01.10.2008)
  • Darstellung des zulässigen Abstandsverhältnisses zwischen Filter und zu schützendem Boden in Abhängigkeit von ihren Ungleichförmigkeitszahlen im Diagramm nach Cistin/Ziems
  • Darstellung der Eingabewerte und Berechnungsergebnisse in einer Legende
  • Beispiele aus DB-Richtlinie 836 und Merkblatt Anwendung von Kornfiltern an Wasserstraßen (MAK) der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) in Karlsruhe, 1989
  • Freie Gestaltung des Ausgabeblattes
  • Drucken und Kopieren von Bildausschnitten, z. B. zur Übernahme in die Textverarbeitung
  • Integriertes Mini-CAD-System zur zusätzlichen Beschriftung der Grafik

System Voraussetzungen

 

  • Pentium III oder höherer Prozessor
  • Microsoft Windows® 7, 8, 8.1 und 10 kompatibel
  • 500 MB freier Festplattenplatz
  • DVD-ROM Laufwerk oder Internetverbindung (für Installation)
  • USB Schnittstelle 2.0 oder schneller (für den Lizenzdongle)